Rezepte...

GElsen-Adé

 

Für eine gemütliche Zeit im Freien, ohne von lästigen Gelsen gestört zu werden, kann man ganz leicht ein natürliches Mittel verwenden. So kann man die Gelsen vertreiben ohne auf Produkte zurückgreifen zu müssen, in denen viele Schadstoffe enthalten sind.

Benötigt wird eine feuerfeste Schüssel oder ein Behältnis zum Räuchern, Räucherkohle und Räuchersieb.

Man kann anschließend entweder zerriebene Salbeiblätter anzünden und der entstehende Rauch vertreibt die Gelsen oder aber man zündet ein Stück Räucherkohle an, lässt dieses in einem Behältnis zum Räuchern durchglühen und legt dann die zerriebenen Salbeiblätter darüber auf das Räuchersieb. Mit dieser Methode verbrennen die Salbeiblätter nicht und der Rauch ist nicht so beißend.

Natürlich kann man auch ganz einfach ätherisches Öl in einer Duftlampe zur Gelsenvertreibung verwenden - etwa 5 Tropfen ätherisches Lavendel, Zitrone, Bergamotte oder Anisöl in das Wasser der Duftlampe geben.

 

 

 

Anti-Gelsen-Spray

 

Um sich vor den lästigen und juckenden Gelsendippeln zu schützen kann man ganz leicht sein eigenes Anti-Gelsen-Spray anfertigen. Man braucht eine Sprühflasche, in diese wird Wasser gefüllt dazu kommen dann einige Tropfen eines ätherischen Öles wie zum Beispiel Lavendel, Zitrone, Anis oder Bergamotte. Fertig ist das Anti-Gelsen-Raumspray.
 

Mischt man das ätherische Öl (etwa 5 Tropfen ätherisches Öl auf etwa 50ml Öl) mit einem hautpflegenden Öl wie Mandelöl, Nachtkerzenöl (für sehr trockene Haut) oder auch einem hochwertigen Olivenöl, hat man ein hochwertiges Hautspray gegen Gelsen. Dieses dann einfach auf die zu schützenden Hautstellen auftragen. Verwendet man Kokosöl zur Herstellung muss man darauf achten, dass dieses unter etwa 23°C fest wird, man kann es dann ganz einfach auf die Haut auftragen.

 

ACHTUNG - Für Kinder sollte die Dosierung des ätherischen Öles verringert bzw. halbiert werden, da Kinder sehr viel empfindlicher auf ätherische Öle reagieren.

 

 

Gesundes "Nutella"

 

Mandelmus und Haselnussmus zu gleichen Teilen mischen, nach Belieben mit Ahornsirup süßen und mit entöltem Kakao verfeinern; Achtung nicht zu viel Kakao nehmen, da das Nutella sonst sehr intensiv wird, ähnlich der Bitterschokolade.

Duschcreme

 

eine Flasche zur Hälfte mit Wascherde/Heilerde füllen, 1 gehäufter Esslöffel Basenbadpulver dazugeben, 3-5 Esslöffel Jojobaöl oder Mandelöl dazumischen, dann die Flasche mit Wasser auffüllen und gut schütteln (wenn es zu flüssig ist, noch etwas Wascherde/Heilerde dazu; ist es zu fest, noch ein wenig Wasser oder Öl dazu geben)

Die Duschcreme kann natülich auch mit ätherischen Ölen verfeinert werden. Hautpflegend wäre beispielsweise ätherisches Karottensamenöl, Vetiver, Lavendel oder Rose... 

Gesichtsmaske

 

beruhigend und pflegend

In ein Glas od anderes Behältnis (Behältnis und Löffel mit zuvor mit Alkohol reinigen) etwa 1 Teelöffel Heilerde, 1 Teelöffel frischen Zitronensaft, 1 Teelöffel hochwertigen Honig verrühren, noch etwas hautpflegendes Öl (Kokosöl, Nachtkerzenöl oder Mandelöl) und 1 Tropfen ätherisches Öl dazumischen (zB  Teebaum od Karottensamen)

Auf das ganze Gesicht auftragen und etwa 20 Minuten einwirken lassen, danach mit warmen Wasser abwaschen und dann mit ewtas Kokosöl das Gesicht eincremen.

Tipps...

Ätherische Öle können auch beim Kochen verwendet werden; ein paar Tropfen von ätherischem Thymianöl, Pfefferminzöl, Zitronenöl oder anderen ätherischen Ölen verleihen Ihren Gerichten einen tollen Geschmack und wunderbares Aroma - aber Vorsicht - bei der Dosierung aufpassen, nicht übertreiben! Bei ätherischen Ölen gilt: weniger ist mehr!

Verwenden Sie dazu ausschließlich 100% naturreine ätherische Öle, übrigens auch für die Raumbeduftung oder in der Kosmetik!

Die Wohlfühltante

ist mobil und kommt

gerne zu Dir nach Hause!

 

Ruf einfach an unter

0676 839 49 444

 

oder nutze das